Angepasste Technik

Wir stellen uns eine andere Art von Technik vor:

Eine Technik,
die von den Menschen, die sie verwenden, verstanden wird und repariert werden kann,
die unabhängig von Profitinteresse, Copyrights und Patenten existiert,
die die soziokulturellen, finanziellen und ökologischen Hintergründe berücksichtigt und respektiert.

Wir haben den Anspruch, dass die Technik an den Ort an dem ein System eingesetzt wird, sowie an die Personen, die ein System verwenden werden, angepasst wird.

Das Interesse der Nutzer*innen und die Akzeptanz  benachbarter Personen ist Vorraussetzung für die Installation. Auf die freie Verfügbarkeit der Baupläne wird Wert gelegt.

Optimalerweise kann das System ohne spezifisches Wissen verstanden werden und unter gemeinschaftlicher Expertise angepasst, vor Ort hergestellt, bedient und repariert werden.

Die Materialien sind nach Möglichkeit lokal verfügbar, nachwachsend oder recycelt.

Das bedeutet, dass wir gut mit euch abstimmen wollen, wie eine Anlage gebaut wird. Wir finden es wichtig, dass ihr Verständnis für die Technik entwickeln könnt und damit zum sorgsamen Umgang, Instandhaltung und Wartung befähigt seid. Das alles ist unsere Idealvorstellung, die – wie wir wissen – im Einzelfall nur schwierig in jedem Punkt einzuhalten ist.

 

Ein ausführlicher Artikel zum Begriff ‘angepasste Technik’ als Transformation des Low-Tech Gedanken kann hier gelesen werden. Eine redigierte Fassung ist  in dem Buch ‘Die Welt reparieren’ hier  [Open Access] veröffentlicht.